Willkommen auf der Internetseite des Lionsclub Dorsten-Hanse

We serve - und wir hinterlassen unsere Spuren in Dorsten...



Mit dieser Internetseite stellen wir uns, unsere Ziele, Projekte und Aktivities vor. Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre viel Spaß.


Sponsorenlauf des Lions Clubs

Rasant ging es die Wälle entlang (von Dorstener Zeitung anho - 09.05.2017)

DORSTEN. Bei sonnigem Wetter fand gestern der Lions-Club-Sponsorenlauf eine rege Resonanz. Der Lions Club Dorsten-Wulfen hatte zu dieser Aktion die Dorstener Schulen eingeladen und es kamen rund 750 Schüler. Neun Schulen waren am Start, um rund um den Wallgraben die etwa 400 Meter lange Distanz zu laufen. 45 Minuten hatten die Schüler Zeit, um die Strecke so oft wie möglich zu umrunden. Jede Umrundung brachte Geld in die Kassen der Schulen und des Lions Clubs. Der Spitzenreiter schaffte 21 Runden. Die Schüler hatten sich zuvor Sponsoren, wie Eltern, Freunde, Geschäftsleute und Verwandte, gesichert, die ihnen für jede Runde Geld bezahlten. Gudrun Gabriel, Activity-Beauftragte der Lions, hatte viel zu tun, um die Veranstaltung zu organisieren: „Wir sind schon seit 8.30 Uhr am Start. Insgesamt 70 Helfer unterstützen uns. Schon zu Beginn des vergangenen Jahres haben wir die Dorstener Schulen angesprochen, hier mitzumachen. Für uns ist es spannend, wie viele Runden die Schüler heute schaffen.“

Neun Schulen dabei

Mit dabei waren das Gymnasium St. Ursula, das Gymnasium Petrinum, die ErichKlausener-Realschule, die Antonius- und Bonifatiusschule Holsterhausen, die Wulfener Wittenbrinkschule, Hervester Albert-Schweitzer-Schule, Wilhelm-Lehmbruck-Schule Östrich und die Deutener Grundschule. Der erlaufene Gewinn wird später aufgeteilt. Dreiviertel der Summe erhalten die Schulen für eigene Projekte. Ein Viertel der erlaufenen Summe geht an den Lions Club, der damit ein Blindentastmodell finanziert, das zum Lichterfest in der Innenstadt aufgestellt werden soll.

Mit viel Elan

Punkt 11 Uhr standen die ersten begeisterten 200 Läufer am St.-Ursula-Gymnasium am Start und dann ging es los. Schnellen Schrittes und mit viel Elan zunächt den Wall herunter, um dann in Höhe der Polizeiwache zu wenden und zurückzulaufen. Und das dann so oft wie möglich innerhalb der 45 Minuten. Die letzten Läufer starteten gegen 14 Uhr. Zwischendurch war durch Sponsoren die Versorgung der Läufer sichergestellt. Zudem konnte ein Showtruck bewundert werden.

Am Ende waren die Schüler 4080 Runden – das entspricht etwa 1700 Kilometer – gelaufen, informierte Gudrun Gabriel.

Unter tatkräftiger Mithilfe der Lions Dorsten, Dorsten-Hanse und Dorsten-Lippe hatte der Förderverein des Lions Clubs Dorsten-Wulfen den Sponsorenlauf organisiert. anho

...