Dorstener Geschichte - Station 27: Wulfen

Ein Ort, der etwas zu sagen hat Dorsten, Wulfen. Die Dorstener Geschichte lockt Leute an. Und so war zur Einweihung der 27. Geschichtsstation ein ansehnlicher Kreis vor der Volksbank in Wulfen versammelt, einschließlich eines stilechten Kiepenkerls. Denn an der Ecke Kleiner Ring/Hervester Straße hat die neue Tafel ihren Platz gefunden.

"Von diesem Standort aus sieht man einige geschichtsträchtige Orte", erklärt Willi Duvenbeck vom Heimatverein Wulfen die Wahl des Standorts und zählt auf: den Bahnhof, an den nur noch eine rote Säule erinnert, die Rose-Brauerei und die Baubaracke, in der 1937 die Muna geplant worden war.

Auch die Geschichts-AG des Gymnasiums Petrinum hat kräftig in der Historie gegraben. Und so reichen die ersten Spuren bis ins 12. Jahrhundert zurück, denn ab 1173 wird ein Geschlecht "von Wulfheim" in zahlreichen Urkunden erwähnt. Fest steht aber, dass Wulfen ab 1280 selbstständige Pfarre wird. Im 16. Jahrhundert ist dann die Rede vom "Wulfener Laken", einem damals sehr begehrten Textil. Leinwandweber, Färber und Wollweber hatten sich vor Ort niedergelassen.

Ganz aktuellen Bezug hat die Jahreszahl 1811: "Einem französischen Feldherrn war damals die Straße schon zu schlecht und er hat sie ausbauen lassen", erzählt Bürgermeister Lambert Lütkenhorst in seiner Eröffnungrede. Gemeint ist natürlich die B 58, die - gemeinsam mit der Inbetriebnahme der Bahnlinie 1879 - für eine gute logistische Anbindung des Ortes sorgte. Erwähnung auf der Tafel findet natürlich auch die Brauereikultur - "dass man nach einem Rose-Bier eine Kopfschmerztablette brauchte, steht da aber nicht drauf", witzelte Lütkenhorst.

Am 19.10.2007 wurde diese Tafel an der Volksbank Ecke Hervester Straße / Kleiner Ring aufgestellt.


Quelle: WAZ 21.10.2007

[zurück]


Daten und Fakten

Eröffnung - 19. Oktober 2007

Adresse - Volksbank Wulfen Kleiner Ring

Geodaten - N051°43'06" / E007°00'48"





Feierliche Übergabe am 19. Oktober 2007


Bürgermeister Lütkenhorst und der Sprecher der Geschichtsgruppe Willi Duwenbeck erläuterten historische Zusammenhänge. Bild: Wulfen-Wiki.de C. Gruber 19.10.07


Willi Duvenbeck Bild: Wulfen-Wiki.de C. Gruber 19.10.07


ein stilechter Kiepenkerl Bild: Wulfen-Wiki.de C. Gruber 19.10.07