Dorstener Geschichte - Station 20: Herrlichkeit Lembeck

Die Herrlichkeit bestand viele Jahrhunderte bis 1803. Auf diesem Gebiet entstanden die Bürgermeistereien Altschermbeck und Lembeck, deren Büro seit 1825 in Wulfen war. Auch das nachfolgende Amt Hervest-Dorsten hat bis 1938 seine Verwaltung in Wulfen im "Alten Standesamt" gehabt. Deshalb wurde die Geschichtsstation 2004 nicht in Lembeck, sondern neben der Matthäusschule aufgestellt, wo bis 1981 das "Alte Standesamt" stand.






Wappen der ehem. Gemeinden der Herrlichkeit, des Amtes Hervest-Dorsten und der Stadt Dorsten. Südseite des Pavillion der Matthäus-Schule



Die bis 1975 gültigen Grenzen der 7 Gemeinden der Herrlichkeit Lembeck, bzw. der Ämter Lembeck und Altschermbeck, bzw. des Amtes Hervest-Dorsten (bis 1929 ohne Dorsten).


[zurück]


Daten und Fakten

Eröffnung - 16.September 2004

Adresse - Kleiner Ring, Wulfen / Matthäusschule

Geodaten - N051°43'14'' / E007°00'58''




Feierliche Übergabe am 16.09.2004

Am Donnerstag, den 16. Sept. 2004 eröffnete der Bürgermeister der Stadt Dorsten Lambert Lütkenhorst die Geschichtsstation “Herrlichkeit Lembeck”



Blasmusik Wulfen


Im Wasserbecken sind aus vielen Kieseln die Grenzen der 7 dazugehörigen Gemeinden gebildet worden