Dorstener Geschichte - Station 32 Banken und Sparkassen

An der Wall- und Grabenanlage am Südwall/ Ecke Julius-Ambrunn-Straße wurde jetzt die Geschichtsstation "Banken und Sparkassen" eingeweiht. Den feierlichen Rahmen zur Einweihung der nunmehr 32. Station in der Stadt gab der Fanfarenzug Holsterhausen 53.

Erstellt wurde die Tafel einmal mehr in Zusammenarbeit zwischen der Geschichts-AG des Gymnasiums Petrinum, dem Lions-Club Dorstenb-Hanse und der Stadt. Großzügig unterstützt wurde die Station von der Sparkasse Vest, die in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen in der Stadt feiert. 1895 wurde die Volksbank gegründet.

Ehe Frauke Wessel und Dominic Albers von der Geschichts AG das Tuch von der Tafel zogen, erinnerte Bürgermeister Lambert Lütkenhorst an die Geschichte des Geldes in der Stadt. Römische Münzfunde am Kreskenhof seinen Beleg früher Bedeutung. Die hiesigen Banken lobte er als "verlässlicher Partner der Bürger und Unternehmen in der Stadt". (WAZ vom 09.11.2009)



[zurück]


Daten und Fakten

Eröffnung - 06. November 2009

Adresse - Südwall - Am Graben

Geodaten - N051°39'32'' / E006°57'58''



Die Geschichtstafel - im Hintergrund Sparkasse und Volksbank