Dorstener Geschichte - Station 35: Justiz am Amtsgericht Dorsten

Die Geschichtsstation "Dorstener Geschichte - Station: Justiz" hat ihren Standort rechts vom Gebäude des Amtsgerichts Dorsten (von der Straße "Alter Postweg" aus gesehen). Auf der Tafel sind das heutige Gebäude des Amtsgerichts Dorsten sowie das ehemalige Gerichtsgebäude in der Lippestraße abgebildet. Die Dorstener Justizgeschichte wird zudem mit einem Holzschnitt "Wasserprobe" aus dem 16. Jahrhundert und dem "Wallmann Urteil" aus dem Jahr 1699 illustriert. Über einen Zeitstrahl sind die Ereignisse der Justizgeschichte in Dorsten mit weltgeschichtlichen Geschehnissen verknüpft.



[zurück]


Daten und Fakten

Eröffnung - 15. September 2010

Adresse - Alter Postweg - Amtsgericht

Geodaten -



Feierliche Übergabe am 15.09.2010

Am 15.09.2010 wurde die Geschichtsstation "Dorstener Geschichte - Station: Justiz" im Rahmen einer Feierstunde in Gegenwart der Präsidentin des Landgerichts Essen, Frau Dr. Monika Anders, und des Direktors des Amtsgerichts Dorsten, Herrn Dr. Hans-Jürgen Fischedick, durch den Bürgermeister der Stadt Dorsten, Herrn Lambert Lütkenhorst, offiziell übergeben. Zu der Veranstaltung waren unter anderem Vertreter der Stadt Dorsten, des Lions Clubs Dorsten Hanse und des Gymnasiums Petrinum Dorsten sowie Sponsoren eingeladen. An verschiedenen Orten im Gebiet der Stadt Dorsten sind Stationen zur Dorstener Geschichte errichtet. Idee und Durchführung liegen bei der Stadt Dorsten in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Dorsten Hanse und dem Gymnasium Petrinum in Dorsten. Quelle: Amtsgericht Dorsten