Willkommen auf der Internetseite des Lionsclub Dorsten-Hanse

We serve - und wir hinterlassen unsere Spuren in Dorsten...



Mit dieser Internetseite stellen wir uns, unsere Ziele, Projekte und Aktivities vor. Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre viel Spaß.


Dem Nächsten helfen ...

Kleinespel-Stiftung förderte 2016 gemeinnützige lokale Projekte mit 10000 Euro (von DZ Anke Klapsing-Reich - 11.12.2016)

Gerd Kleinespel (vorne, 3. v.l.) lud Vertreter(innen) der von seiner Stiftung geförderten Institutionen zum Kennenlernen und Kaffeetrinken ins Alte Rathaus am Markt ein. RN-FOTO Klapsing-Reich

DORSTEN. Mit einem warmen Geldsegen von 10000 Euro hat die Kleinespel-Stiftung auch in diesem auslaufenden Jahr wieder beispielhafte Projekte in unserer Stadt unterstützt.

„Eine Überweisung ist schnell getätigt, aber wir möchten mehr über die Projekte und die dahinter steckenden Menschen erfahren“, sagen Gerd und Brigitte Kleinespel, die vor zehn Jahren ihre Stiftung aus der Taufe hoben. Aus diesem Grund luden sie zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Hans-Ulrich Pollender am Donnerstagnachmittag Vertreter der unterstützten Institutionen ins Alte Rathaus ein. Im historischen Ambiente nahmen die Gäste vor dem Kamin am gediegenen Holztisch im Erdgeschoss Platz, der einladend zur geselligen Kaffeerunde gedeckt war.

Großes Engagement
„Dem Nächsten muss man helfen; es kann uns allen Gleiches ja begegnen“, zitierte Gerd Kleinespel zur Begrüßung das Wort, das Friedrich Schiller in seinem „Wilhelm Tell“ einen Protagonisten sagen lässt. Der daraus sprechende Gedanke verbände auch alle um den Tisch Versammelten. „Das ehrenamtliche Engagement in Dorsten ist erfreulich groß“, ermunterte Hans-Ulrich Pollender die Anwesenden dazu, sich und ihre Projekte kurz vorzustellen. So lerne man sich kennen, könne tragende Netzwerke knüpfen und die Solidarität zur Hilfe weitertragen. „Wir haben zwar nicht die Größe einer Krupp-Stiftung, aber viele kleine Rädchen können auch Großes schaffen“, kamen die „Rädchen“ beim gemeinsamen Kaffeetrinken so richtig auf Touren.

Unterstützt wurden:
Kinderschutzbund (Lebensmittelpakete), Blaues Kreuz, Dorstener Tafel , Sozialdienst kath. Frauen, Ev. Kirchengemeinde Dorsten (Inklusionsprogramm), St. Laurentius-Pfarrgemeinde (Flüchtlingshilfe), Förderverein Gemeinschaftshaus Wulfen (Flüchtlingshilfe), Dorstener Integrationsforum, Agathaschule (Rechtschreibförderung), Zentralrendantur kath. Kirche (Brückenschlag), Förderver. Ev. Heilig-Geist-Kirche Rhade (Kirchenrenovierung), Lebenshilfe und die Adventslichteraktion.

...