Archiv - Aktivities des Lionsclubs Dorsten-Hanse

Lions back to school

Wolfgang Gorniak führte durch das Petrinum (von Peter Günther - Quelle LC-Protokoll - 18.09.2014)

Das Gymnasium Petrinum – eine städtisch-franziskanische Gründung aus dem Jahre 1642 – versteht seinen heutigen Bildungs- und Erziehungsauftrag als staatliche Schule auf der Grundlage der Philosophie des Humanismus, der Aufklärung und deren Weiterentwicklung,orientiert an den Werten und Normen des Grundgesetzes und der Landesverfassung von Nordrhein-Westfalen, im Bewusstsein der geschichtlichen Tradition der europäischen Kultur, in Würdigung seiner christlich-humanistischen Wurzeln.
In einer durch moderne Naturwissenschaften und Technik nachhaltig geprägten Welt gewinnt das Petrinum aus diesen Quellen sein Verständnis vom Menschen, ebenso seine Vorstellung von Bildung und Erziehung.

Das ist in der Präambel der Schule zu lesen. Wolfgang Gorniak schlug den Bogen von der Besichtung des 1980 erbauten "neuen" Gebäudes der Schule zu den Herausforderungen der jüngsten Zeit.

Er hob angesichts der Finanzlücken die Kooperation mit Partnern hervor. Diskutiert wurden noch die Probleme der Reisekostenerstattung bei Klassenfahrten. LF Gorniak hob das besondere Engagement von Lehrerkollegen, die freiwillig solche Klassenfahrten leiten, hervor. Diskutiert wurde auch die Problematik G8 und G9. LF Gorniak wies insbesondere darauf hin, dass die Schüler sich teilweise schon mit 15 Jahren entscheiden müssen, in welchen Fächern Sie eine schriftliche Prüfung im Abitur ablegen. Dies führe zu einer (zu) frühzeitigen Festlegung der späteren Berufswahl.

Wolfgang Gorniak leitet das Gymnasium mit ca. 1.400 Schülern und 90 Lehrkräften.

Der Präsident dankte LF Gorniak für die Führung und seinen engagierten Vortrag.

Bilder Führung durch das Petrinum


.


.


.


.