Archiv - Aktivities des Lionsclubs Dorsten-Hanse

„Henkersmahlzeit in der Comturei“

Ein kleiner Rückblick auf die Club-Tour nach Bremen 2013 (von Dr. Josef Ulfkotte - Fotos: Klaus Berger. - 17.06.2013)

Die „Wetterfrösche“ hatten für unsere Clubfahrt nach Bremen angenehme Temperaturen und viel Sonnenschein prognostiziert – und in diesem Fall lagen sie zur großen Freude aller Mitfahrer „goldrichtig“!
Gut gelaunt begrüßte Präsident Dieter Kollecker die Reisegruppe am Samstag um 8.30 Uhr am ZOB zur Abfahrt in die Hansestadt. Was wir alle nicht wussten: Gemeinsam mit seiner Frau Silvia hatte er am Vorabend die Vorbereitungen für ein zweites Frühstück getroffen, das wir gegen 10 Uhr auf einer Raststätte – sozusagen in Gottes freier Natur – einnahmen. Das „Zauberfrühstück“ regte zu zahlreichen Gesprächen an, die den Alltag schnell vergessen ließen und uns auf einen launigen Bremen-Besuch einstimmten.
Bremens „gute Stube“, der Marktplatz mit dem Historischen Rathaus und dem angrenzenden Dom, präsentierte sich bei unserem Eintreffen wie an einem schönen Sommertag, einfach herrlich. Der „Roland“ zog uns geradezu magisch an und war insofern auch der geeignete Treffpunkt für unsere alternative Stadtführung, die uns mit der „düsteren Vergangenheit“ der Stadt bekannt machte. Auch wenn viele der gehörten Kriminal-Geschichten aus heutiger Sicht noch Schauer aufkommen lassen, löste der Besuch des alten Polizeigefängnisses, in dem ungezählte Gegner des NS-Regimes unter unmenschlichen Bedingungen interniert und gefoltert wurden, Betroffenheit und Nachdenklichkeit aus.
Nach diesem etwa zweistündigen Stadtrundgang hatten wir bis zum gemeinsamen Abendessen im „Friesenhof“ um 19.30 Uhr Zeit zum Bummeln, zu einem ausgiebigen Sonnenbad an der Weser, zum Besuch eines netten Lokals oder…oder…oder. Die Zeit verging wie im Fluge… Nach dem Abendessen in unmittelbarer Nachbarschaft von Bremens weltbekannter Böttchergasse ließen wir den Tag ausklingen, allerdings nicht immer mit einem „letzten Glas im Stehn“…
Nach einem ausgiebigen Frühstück wartete am anderen Morgen um 10.30 Uhr der Bus auf uns, der uns zum „Schnoorviertel“ brachte, dessen enge Gassen wir bereits am Vortag im Rahmen der Stadtführung kennen gelernt hatten. Mit dem etwa zweistündigen Besuch des „Bremer Geschichtenhaus“ erwartete uns ein „Highlight“, denn die szenische Darstellung einzelner Themen/Ereignisse bremischer Geschichte durch einzelne Schauspieler in aufeinander folgenden Räumen des „Geschichtenhauses“ war ebenso unterhaltsam wie informativ. Danach machten wir uns auf den Weg zu einer kleinen „Henkersmahlzeit in der Comturei“, denn um 15.00 Uhr stand die Rückfahrt nach Dorsten an, die viele Mitfahrer nur noch im Schlaf erlebten…
Unserem Präsidenten Dieter Kollecker und seiner Ehefrau Silvia danken wir für ein vorzüglich vorbereitetes, entspanntes und gleichermaßen harmonisches Club-Wochenende in Bremen, das zugleich unseren Horizont erweitert und unser Gemeinschaftsgefühl gestärkt hat.

Bilder Clubtour 2013


Abfahrt (Reiseleiter rechts)


Abfahrt in Dorsten


Anreise in bester Stimmung


Blick in den Bus


Rast auf der A1


Überraschungsfrühstück


Ankunft in Bremen


Auf dem Markt


Im Schnoor Viertel


Im Ratskeller


Die Stadtführerin


Stadtführung durch Bremen


Der Lions-Fotograf (links)


Freizeitspass


Bremer Geschichtenhaus


historisches Getränk


traurige Geschichten


An der Weser in der Mittagssonne


Mittagsimbiß in der Comturei


Abendessen


Abendessen


Weserlokal in der Abensdstimmung


Hotel bei Nacht


Abreise vom Hotel


Heimfahrt - die Helden sind müde