Archiv - Aktivities des Lionsclubs Dorsten-Hanse

Vortrag von Michael Ripkens beim Lionsclub Dorsten-Hanse

Endlagerung nuklearer Abfälle (von Peter Günther - 06.03.2013)

Zur Person: Michael Ripkens ist Assessor des Bergfachs und seit 2001 Geschäftsführer der Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE) und der DBE TECHNOLOGY GmbH.
In dieser Position verantwortet er die technischen Bereiche der Unternehmensgruppe. Nach seinem Studium der Fachrichtung Bergbau an der TU Berlin war Herr Ripkens über 23 Jahre in verschiedenen Führungspositionen bei Unternehmen des Steinkohlebergbaus tätig, zuletzt als Betriebsdirektor des Bergwerks Walsum und Vorgänger unseres Präsidenten Dieter Kollecker.

In seinem Vortrag ging Michael Ripkens zunächst auf die gesetzlichen und vertraglichen Zuordnungen der Aufgaben im Rahmen des Strahlenschutzes ein. Dabei wurde die zentrale Rolle der DBE bei den Fragen der Endlagerung nuklearer Abfälle deutlich. In einer Rückschau erläuterte er die Vorgehensweise bei der Standortauswahl in den sechziger Jahren und die Entwicklung der heutigen Standorte.

Als Hintergrundinformation teilte er die Atomabfälle in eine schwach strahlende Kategorie mit einem deutlich größeren Mengenvorkommen und in eine Wärme entwickelnde stark strahlende Kategorie ein. Die kleine Menge der Abfälle, die noch über tausende von Jahren strahlen und vorwiegend aus Brennelementen stammen, sind das höchste Sicherheitsrisiko. Sie entwickeln bei der Lagerung hohe Temperaturen und sind eine technische Herausforderung für eine Lagerung, die über mehrere Jahrtausende Bestand haben soll. Hierzu zeigte er verschiedene Spezialbehälter für eine mögliche Endlagerung.

Auch ein kurzer geologischer Ausflug in die Beschaffenheit der geeigneten Erdschichten, die getestet werden, wurde unternommen. Der Vergleich mit dem Ausland zeigte, dass auch dort die zentralen Fragen technisch und politisch genau so wenig abschließend gelöst sind, wie in Deutschland.

Der Präsident bedankte sich bei Herrn Ripkens für den eindrucksvollen Vortrag und überreichte als kleines Dankeschön je eine Flasche unseres roten und weißen Lionswein.

...