Archiv - Aktivities des Lionsclubs Dorsten-Hanse

Lions erleben die Römergeschichte hautnah - ein ungewöhnlicher Museumsbesuch in Haltern

Begegnung mit M.Crassus Fenestula in Aliso (von Hans Jochen Schräjahr - 24.04.2012)

Kurz vor M.Crassus Fenestulas ehrenhafter Entlassung aus der 19. Legion nutzte der Lionsclub die Gelegenheit, mit ihm
in seinem Standlager Aliso zu sprechen.
Er war in voller Rüstung erschienen, wohl mit der Absicht, die jüngeren Besucher von den Vorzügen der römischen
Berufsarmee zu überzeugen und den einen oder anderen anzuwerben. Er bot Helm, Schild, Schwert, Dolch,
Kettenpanzer und den Schienenpanzer seines verstorbenen Freundes sowie Feldflasche, Topf und Essgeschirr
demjenigen preisgünstig an, der Legionär werden wollte. Er selbst musste ja seine Ausrüstung von seinem Sold
bezahlen.
Den Besuchern zeigte er sein Lederzelt, das er im Feld mit weiteren sieben Kameraden zu teilen hatte, wie auch sein
Quartier in Aliso.
Anschaulich beschrieb er das Lagerleben der 5.000 Legionäre, die Speisenzubereitung, die "Künste" der Ärzte, die
Organisation der Versorgung und das feudale Leben der Offiziere.
Scheinbar hatte Peter Günther Interesse an der Ausrüstung und probierte die vollständige Montur an (siehe Bild). Es war
offensichtlich schwer zu tragen und er nahm Abstand.
Zum Kummer von Fenestulas war auch sonst niemand bereit, sich anwerben zu lassen und zu günstigen Bedingungen
seine Ausrüstung zu übernehmen.
Zum Abschluss nahmen die Besucher eine Kostprobe aus der römischen Küche zu sich.

...